Wissen

Grundlegendes Wissen zum Thema User Experience Design und UI-Entwicklung.

User Interface

Die Benutzerschnittstelle ist der Kontaktpunkt zwischen Mensch und einem interaktiven System. Hierzu zählen beispielsweise neben Schaltern an Maschinen auch grafische Benutzeroberflächen. Im deutschsprachigen Raum hat sich für den Begriff Benutzeroberfläche die Bezeichnung UI durchgesetzt.


User Experience

UX oder auch Nutzererlebnis beschreibt die Summe aller Erfahrungen, die ein Nutzer mit einem digitalen Produkt sammelt. Dies umfasst die Gesamtheit aller möglichen Berührungspunkte wie beispielsweise die Werbung, die Website, den Bestellvorgang, die Verpackung oder die Installation. Video über User Experience und Usability ansehen.


User Experience Design

UX Design ist ein umfassender Designansatz, der Teildisziplinen wie beispielsweise User Interface Design, Interaction Design, Psychologie, menschliche Einflussgrößen und Produktdesign vereint. Im Kern soll das Nutzererlebnis auf allen Ebenen optimal stimuliert werden.


Usability

Usability bzw. die Gebrauchstauglichkeit ist das Ausmaß, in dem ein Produkt durch bestimmte Nutzer in einem bestimmten Nutzungskontext genutzt werden kann, um bestimmte Ziele effektiv, effizient und zufriedenstellend zu erreichen. Ist der Sachbearbeiter beispielsweise in der Lage den gesuchten Datensatz auch wirklich zu finden? Wie viele Klicks sind für diesen Vorgang nötig? Hat der Sachbearbeiter Spaß dabei?


User-centered Design (Nutzerzentrierte Gestaltung)

Ein möglicher Prozess zur Sicherstellung einer guten Usability ist unter der englischsprachigen Bezeichnung User-centered Design (UCD) bekannt. UCD beschreibt einen hochgradig iterativen Designprozess, welcher bewusst die Bedürfnisse des Benutzers als Grundlage zur Gestaltung forciert. Die Kernidee besteht darin, dass zu Beginn möglichst viele Informationen über die verschiedenen Benutzergruppen zusammengetragen werden. Auf Grundlage der gesammelten Informationen folgt eine Designphase, in der Hypothesen u.a. in Form von Entwürfen, Konzepten und Screens ausgearbeitet werden. Anschließend werden die Erzeugnisse der Designphase mit verschiedenen empirischen oder analytischen Methoden evaluiert. Dabei wird geprüft, ob die gestalteten Hypothesen auch tatsächlich für den Benutzer funktionieren und welches Maß an Usability erreicht wurde. Mögliche Probleme werden durch diese Vorgehensweise aufgedeckt und je nach Bedarf durch den Rücksprung in eine vorherige Phase korrigiert. Durch das iterative Alternieren der verschiedenen Phasen ist die Weiterentwicklung der Erzeugnisse ein integraler Bestandteil des Prozesses. Stückweise findet eine Näherung an das für den Benutzer optimale Ergebnis statt. UCD hat sich vor allem als Prozess zur Gestaltung von Benutzeroberflächen etabliert. Je nach Unternehmen und Projekt werden unterschiedliche Auslegungen, Phasen und Methoden angewendet.


User Interface Engineering

Das UI Engineering ist eine eigenständige Disziplin innerhalb der Softwareentwicklung und befasst sich mit der technischen Umsetzung einer Benutzeroberfläche. Neue Technologien wie WPF oder HTML5 bieten weitreichende Möglichkeiten, eine individuelle sowie optimierte Benutzeroberfläche zu realisieren.